Datenschutzinformation für Kunden und Interessenten sowie Lieferanten und Dienstleister der Lotz Hydraulik & Pneumatik GmbH

Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen und die Ihnen danach zustehenden Rechte informieren wir Sie nachfolgend.

1.) Verantwortliche Stelle:

Lotz Hydraulik & Pneumatik GmbH,
Denzlinger Str. 32, 79312 Emmendingen,
E-Mail: gh@lotz-hydraulik.de

Geschäftsführer der verantwortlichen Stelle:
Gottfried Heinzelmann,
Denzlinger Str. 32, 79312 Emmendingen,
E-Mail: gh@lotz-hydraulik.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
datenschutzbeuaftragter@lotz-hydraulik.de

2.) Verarbeitungszweck:

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zum Zweck der Anbahnung und Durchführung der mit Ihnen beabsichtigten und bestehenden Vertragsverhältnisse. Ihre personenbezogenen Daten werden zu keinen anderen Zwecken verarbeitet oder übertragen.

3.) Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), dem Landesdatenschutzgesetz Baden-Württemberg, sowie der weiteren infrage kommenden datenschutzrechtlichen Vorschriften. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns insbesondere nach den Grundsätzen von Treu und Glauben und in transparenter Art und Weise verarbeitet.


Folgende Rechtsgrundlagen können für unsere Datenverarbeitung in Frage kommen:

a) Einwilligung (Artikel 6, Abs. 1, a DSGVO)
Die Verarbeitung richtet sich nach dem Inhalt Ihrer jeweiligen Einwilligung, soweit es in unserem Vertragsverhältnis zur Abgabe einer entsprechenden Einwilligung durch Sie gekommen ist.

b) Erfüllung vertraglicher Pflichten (Artikel 6, Abs. 1, b DSGVO)
Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck der Erfüllung der mit Ihnen abgeschlossenen Verträge sowie im Zusammenhang mit unseren Bestellungen und der Inanspruchnahme Ihrer Dienstleistungen. Nach Ihrer bzw. unserer Anfrage auf Vertragsabschluss erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten auch für Zwecke der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen.

c) Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Artikel 6, Abs. 1, c DSGVO)
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist rechtmäßig, wenn die Verarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist, denen wir unterliegen. Maßgeblich sind ausschließlich Rechtsvorschriften, die den in Artikel 6, Abs. 3 DSGVO geregelten Anforderungen entsprechen. Rechtsvorschriften die dazu zählen sind zum Beispiel steuerrechtliche Kontroll- und Meldepflichten, Datenarchivierungen zur Datensicherheit und zum Datenschutz, Betriebsprüfungen durch Steuer- und sonstige öffentlich-rechtliche Behörden u.ä.

d) Wahrung berechtigter Interessen (Artikel 6, Abs. 1, f DSGVO)
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist uns zur Wahrung unserer Interessen oder der Interessen eines Dritten, möglich. Dies setzt voraus, dass nicht Ihr Interesse oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten erfordern, überwiegen. Zu diesem Zweck ist von uns eine Interessenabwägung durchzuführen, unter Berücksichtigung unserer eigenen Interessen und der für Sie anlässlich der geplanten Verarbeitung daraus resultierenden Folgen. Bei der danach infrage kommenden Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kann es sich um folgende Zwecke handeln:

- Werbung oder Marktforschung, soweit der Nutzung Ihrer Daten von Ihnen nicht widersprochen wurde
- Auskunftseinholung und Datenaustausch mit Kreditversicherern
- Zertifizierungen im privatrechtlichen und /oder behördlichen Bereich
- Marktanalysen und statistische Auswertungen
- Weiterentwicklung unserer Produkte und Dienstleistungen
- Anlässlich rechtlicher Streitigkeiten zur Verteidigung und Geltendmachung rechtlicher Ansprüche, ohne unmittelbaren Zusammenhang mit dem mit Ihnen bestehenden Vertragsverhältnis


4.) Kategorien der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten:

- Adressdaten (Name, Anschrift)
- Personalien
- Bankdaten
- Kontaktdaten (E-Mail, Tel.-, Handy-, Fax-Nr.)
- Finanzielle Statusinformationen
  (Bonitätsdaten mit Scoring für Kreditversicherer)
- Daten über den Verlauf bisheriger Vertragsverhältnisse und deren   Abwicklung mit Ihnen
- Vertragsabwicklungskennnummern
- Steuernummer und Umsatzsteuer-Ident.Nr.

Zusätzlich verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit diese veröffentlicht wurden (zum Beispiel Internet allgemein, soziale Medien, Printmedien, Schuldnerverzeichnis, Handelsregister, Grundbücher) oder uns von Dritten auf rechtmäßigem Wege unter Wahrung datenschutzrechtlicher Vorschriften übertragenen wurden.


5.) Empfänger Ihrer Daten

Unseren Vertragspartnern können Ihre personenbezogenen Daten übertragen werden, z.B. in den Geschäftsbereichen:
- IT-Dienstleistungen
- Logistikdienstleister
- Wartung/Service von IT-EDV-Anwendungen
- Beleg- und Rechnungsbearbeitungen
- Telefonie- und Faxbetriebsunternehmen
- Websitemanagement
- Kreditinstitute
- Unternehmen für Datenentsorgung und Datenvernichtung
- Kreditversicherer

Auch öffentliche Stellen und Organisationen können bei Vorliegen gesetzlicher bzw. öffentlich-rechtlicher Verpflichtungen, nach denen wir zur Auskunft, Mitarbeit oder Datenweitergabe verpflichtet sind oder die Datenweitergabe im öffentlichen Interesse liegt, Ihre personenbezogene Daten erhalten.

Organisationen und Institutionen, bei denen aufgrund unseres berechtigten Interesses oder eines berechtigten Drittinteresses im Rahmen einer Interessenabwägung im Sinne des Artikel 6 Abs. 1, f DSGVO, Daten zu übertragen sind (zum Beispiel an Gerichte, Gutachter, Rechtsanwälte, Inkasso- und Auskunftsunternehmen und Behörden), können Ihre personenbezogenen Daten erhalten.

Die Datenübertragung erfolgt auch an die Stellen, für deren Datenübertragung Sie Ihre Einwilligung erteilt haben.


6.) Drittlandübermittlung

Außerhalb der EU oder des EWR erfolgt keine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

7.) Dauer der Datenspeicherung

Die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt für die Dauer der Anbahnung und der Abwicklung unseres Vertragsverhältnisses, entweder im konkreten Vertragseinzelfall oder bei fortbestehendem Geschäftskontakt für die Dauer dieser Geschäftsbeziehung.

Uns obliegen gesetzliche Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, zum Beispiel nach dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung. Nach aktuellem Gesetzesstand gelten dazu Fristen bis zu 10 Jahren.

Schließlich berücksichtigen wir bei der Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten die gesetzlichen Verjährungsfristen für die Ansprüche aus unserer Vertragsbeziehung, die in der Regel 3 Jahre und im Einzelfall bis zu 30 Jahren betragen können.

8.) Profiling (automatisierte Entscheidungsfindung)

Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kommen keine, ausschließlich auf automatisierter Verarbeitung –einschließlich Profiling- im Sinne des Artikel 22 DSGVO, beruhenden Entscheidungs- und Organisationsprozesse zum Einsatz. Sobald wir eine Änderung dieser Praxis beabsichtigen und Verfahren dieser Art in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie nach entsprechend gesetzlicher Verpflichtung, gesondert informieren.


9.) Persönliche Datenschutzrechte

a)
Nach der DSGVO stehen Ihnen aufgrund der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten folgende Datenschutzrechte zu:

- Auskunftsrecht nach Artikel 15 DSGVO
- Berichtigungsrecht nach Artikel 16 DSGVO
- Löschungsrecht nach Artikel 17 DSGVO
- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO
- Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO.

b)
Gemäß Artikel 7 Abs. 3 DSGVO steht Ihnen im Falle der Erteilung einer Einwilligung das Recht zum Widerruf dieser Einwilligung uns gegenüber in Textform zu, mittels E-Mail an Datenschutzbeauftragter@lotz-hydraulik.de. Die auf dieser Einwilligung beruhende Datenverarbeitung bleibt bis zum Widerruf rechtmäßig und darf in Zukunft nicht fortgeführt werden.

c)
Sollten wir eine Zweckänderung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten beabsichtigen, sind wir nach Artikel 13, Abs. 3 DSGVO verpflichtet Ihnen vor dieser Weiterverarbeitung Informationen über diesen anderen Zweck und über alle weiteren maßgeblichen Informationen zur Verfügung zu stellen.

d)
Ihnen steht das Recht zu gemäß Artikel 21 zum Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Vertragsverhältnis, wozu eine E-Mail an Datenschutzbeauftragter@lotz-hydraulik.de genügt. Nach erfolgtem Widerspruch werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten. Dies gilt nicht soweit wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen oder soweit die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

e)
Ihre personenbezogenen Daten werden verarbeitet um damit Direktwerbung zu betreiben. Soweit Sie keine Werbung beziehen möchten, können Sie jederzeit dagegen Widerspruch einlegen. Dieses Widerspruchsrecht gilt auch für ein eventuelles Profiling, soweit es mit einer solchen Direktwerbung zusammenhängt. Ein solcher Widerspruch ist von uns für die Zukunft zu beachten. Nach dem Widerspruch gegen die Direktwerbung werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für Zwecke der Direktwerbung verarbeiten. Ein solcher Widerspruch kann uns gegenüber formlos unter der unter Ziffer 1. aufgeführten Adresse ausgesprochen werden.

f)
Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Artikel 77 DSGVO; die zuständige Landesbehörde lautet:
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Königsstraße 10 a, 70173 Stuttgart
E-Mail: bsdb@lfdi.bwl.de

h)
Sie haben das Recht auf unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten sofern:

-    Diese für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind;
-    Sie gemäß Ziff. 9., d) Widerspruch einlegen und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen;
-    Die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden;
-    Die Löschung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, was nicht gilt soweit die Verarbeitung erforderlich ist;
-    Zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung;
-    Zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

i)
Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit

-    die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
-    die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
-    Wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder
-    Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Ziff. 9., d) eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber den für Sie geltenden Gründen überwiegen.


Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses verarbeitet werden.

Haben Sie eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt, werden wir Sie unterrichten, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.


Bei weiteren Fragen zum Datenschutz Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen wenden Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten, erreichbar unter datenschutzbeauftragter@lotz-hydraulik.de.


Lotz Hydraulik + Pneumatik GmbH, Stand Mai 2018


Close Window